Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure

Was ist Hyaluronsäure?

Hyaluronsäure ist eine natürliche Substanz, die bereits von Natur aus im menschlichen Körper vorkommt. Sie unterstützt die Befeuchtung, Elastizität und Geschmeidigkeit der Haut und beugt so der Faltenbildung vor. Zirka die Hälfte der im Körper vorkommenden Hyaluronsäure befindet sich in der Haut.

Mit zunehmenden Lebensjahren wird die Haut sowohl durch ökologische Faktoren (Umweltbelastungen, Chemie in Pflegeprodukten etc.), als auch physiologischen Faktoren (unvorteilhafte Ernährung, mangelnde Zellernährung etc.) überbeansprucht. Die Folge ist, dass die Hyaluronsäurekonzentration in der Haut abnimmt. Dies führt zu einem Rückgang der Befeuchtung und somit auch der Elastizität der Haut - die Grundlage des Entstehens von Falten ist damit gelegt.

Bereits mit kleinen Hyaluronsäureinjektionen kann man diesem entstehenden Defizit jedoch wirksam vorbeugen und rechtzeitig entgegenwirken. Das Wunderbare ist, dass selbst wenn bereits tiefe Falten vorhanden sind, die Hyaluronsäure ebenso fantastisch wirkt und die entstandene "Furche" einfach wieder auffüllt.

Anwendungsgebiete:

  • Zornesfalten auf der Stirn (sog. Glabellafalten)
  • Weitere Stirnfalten
  • Nasolabialfalten (von der Nase aus Richtung Mundwinkel laufende Falten)
  • Marionettenfalten, sog. "Merkelfalten", die vom Mundwinkel nach unten verlaufen
  • Lippenfältchen (über oder unter den Lippen befindliche Falten)
  • Lippenauffüllung
  • Wangenfalten und Wangenauffüllung
  • Krähenfüße (Augenfältchen neben den Augen)
  • flächendeckende Hals- und Dekoltee Verjüngung (Mesotherapie)
  • Füllen von mittleren bis tiefen Narben
  • Ausgleichen von leichteren Aknenarben (Mesotherapie)

 

Wirkweise und Dauer:

Mit Hyaluronsäure erhalten Sie bemerkenswerte, hochqualitative Ergebnisse. Die Dauer der Wirkung ist immer von Person zu Person abhängig. Personen mit niedrigem Grundumsatz (= Stoffwechsel) z.B. Schilddrüsenunterfunktion können bis zu 2 Jahre von der Wirkung profitieren. Andere Menschen mit erhöhtem Grundumsatz z.B. Schilddrüsenüberfunktion oder Leistungssportler bauen die Hyaluronsäure bereits nach 6-9 Monaten wieder ab. Durchschnittlich hält eine Faltenunterspritzung ca. 12 Monate an, bevor erneut aufgefüllt werden sollte, um das Ergebnis auf Dauer zu erhalten. Die Haut freut sich jedes Mal, da jedes Auffüllen wie eine Dusche von innen wirkt und die Zellen neu belebt und widerstandfähiger macht. Je früher man eine Falte auffüllt, desto nachhaltiger ist der Effekt und die Tiefe der Falte verringert sich meist auch trotz des Abbaus der Hyaluronsäure, so dass beim nächsten Injizieren häufig weniger Material notwendig ist.